Eric Steckel

"POLYPHONIC PRAYER"

Nur wenige junge Gitarristen können auf eine so beachtliche Leistung zurückblicken wie Eric Steckel. Seine Debut-CD wurde im April 2002 live aufgenommen, als er gerade mal 11 Jahre alt war. Kurze Zeit später (2003) erschien er auf dem Saratosa Blues Festival und wurde sofort zum Tagesgespräch. Noch am selben Abend wurde er von John Mayall, der britischen Blueslegende, als jüngster je mit den Bluesbreakers auftretender Gitarrist dem breiten Publikum vorgestellt.

 TICKETS

Mehr Infos...

Samstag, 03.11.2018
21,00 Euro (VVK)
"Strandbar 51"
21.00 Uhr
Zum Ticketshop
Einlass 19.30 Uhr
Bestuhlung unbestuhlt
Abendkasse 23,00 Euro
Ticketverfügbarkeit

Eric Steckel

In einer Zeit, da Pedalorgeln, Laptops und Klangmuster Allgemeingut geworden sind, schwimmt Eric Steckel gegen den Strom und gönnt seinen Zuhörern einen Blick zurück auf die Zeit, als großartige Gitarren mit starken Verstärkern richtig laut gespielt wurden. Als aufgehender Stern am Himmel des Bluesrock gefeiert liefert Eric Steckel eine Performance von so geballter Kraft, dass die Zuhörer in bis jetzt 22 Ländern elektrisiert waren. Er bringt eine Energie und eine Leidenschaft auf die Bühne, die niemals enttäuscht und ist ein „Must-See“ für alle Freunde der klassischen Rockgitarre.

Auf seinem neuesten Studioalbum „Black Gold“ nimmt er seine Zuhörer auf eine musikalische Achterbahnfahrt mit, die die Höhenflüge des menschlichen Geistes ebenso verkörpert wie die Emotionen des Alltags. „Black Gold“ ist sein bisher vielseitigstes Album und alle Vintage-Rock-Fans werden es sofort lieben. Von weichen dynamischen Bluesballaden bis hin zu harten Rockhymnen: Erics markantes Gitarrenspiel ist immer an vorderster Front. Keine Pedale, keine fertigen Klangmuster, kein Drum-Computer, keine Ausrede, es nicht bis auf 11 aufzudrehen. Das ist Rock, wie er früher immer gemacht wurde.

Nur wenige junge Gitarristen können auf eine so beachtliche Leistung zurückblicken wie Eric Steckel. Seine Debut-CD wurde im April 2002 live aufgenommen, als er gerade mal 11 Jahre alt war. Kurze Zeit später (2003) erschien er auf dem Saratosa Blues Festival und wurde sofort zum Tagesgespräch. Noch am selben Abend wurde er von John Mayall, der britischen Blueslegende, als jüngster je mit den Bluesbreakers auftretender Gitarrist dem breiten Publikum vorgestellt. Weil er bei John Mayall einen nachhaltigen Eindruck hinterließ, lud dieser ihn ein, während der Bluesbreakers' Skandinavien-Tournee in Schweden, Norwegen und Dänemark mit ihnen aufzutreten. Im Frühjahr 2005 reiste Eric nach Los Angeles, um an einer Session mit Mayall für dessen Album „Road Dogs“ teilzunehmen. Die folgenden Jahre waren für Eric mit Festivalterminen und ausverkauften Konzerttourneen in Holland, Deutschland, Belgien und Italien ausgefüllt. Er war Support für Johnny Winter im „The Paradiso“ in Amsterdam, begeisterte die Zuhörerschaft beim Tegelen Bluesrock Festival und war zusammen mit Gregg Allman Hauptact beim legendären Pistoia Blues Festival.

Nach 19 Jahren auf der Bühne und im Studio ist Eric ein erfahrener Könner auf der Gitarrre mit einer starken Gesangsstimme und einer gewinnenden Persönlichkeit geworden.

Strandbar 51
Kapazität 250 Besucher  
Anschrift Remsstrasse 51  
Gehzeit (S-Bahn) 20 Minuten  
Homepage   Zur Homepage  

Vor der Strandbar stehen nur begrenzt Parkplätze zur Verfügung. Bitte die Ein-/Ausfahrten der Anlieger nicht behindern. Ausserdem wäre es echt toll, wenn nach einer Veranstaltung der Lärmpegel möglichst gering gehalten wird.

Anfahrt

WEITERE KONZERTE...

Tickets für diese Konzerte können in unserem Ticketshop bestellt werden!

VVK-Stellen

Karten für unsere Veranstaltungen sind bei folgenden Vorverkaufstellen erhältlich:

Winterbach
Bäckerei Stritzelberger
Kreissparkasse
Schorndorf
MK-Tickets
Waiblingen
WTM Touristinformation
Rudersberg
MK-Tickets

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren und ständig topaktuell informiert sein. Alles zu aktuellen Terminen, bevorstehende Konzerte und was sonst noch alles in der "KULTI" abgeht.

Newsletter anmelden...

Unsere Partner